Von geistigen Leuchten in Basel, klugen Doctores in Bautzen und einem gelehrigen Schüler in Jena

  KategorienStadtbibliothek Bautzen
Mättigs Signatur

Die Altbestände der Bautzener Stadtbibliothek sind ein kostbares Erbe und eng mit dem Leben und Wirken des städtischen Mäzens und Arztes Gregorius Mättig (1585-1650) verbunden. An drei prägnanten Beispielen aus den Beständen der Stadtbibliothek Bautzen sollen spannende Geschichte und Geschichten erzählt werden, die sich erst im größeren Zusammenhang erschließen.
So wird es um ein großes botanisches Standardwerk, das Kräuterbuch des italienischen Humanisten Mattioli bzw. dessen Neuauflage durch den großen Caspar Bauhinus aus Basel, die Handschrift Gregorius Mättigs mit dem Verzeichnis seiner über 100 Patenkinder und ihren Geheimnissen sowie den berühmten Mättigianer und Jenaer Historiker Christian Gottlieb Buder gehen, der der Universität Jena 17.000 Bände hinterließ.
Als Vertreter der Mättig-Stiftung übergibt Dr. Uwe Koch zwei wertvolle historische Bände an die Stadtbibliothek Bautzen.
Eintritt frei
Anmeldung ist erwünscht unter Tel.: 03591 / 534827

Ort: Hauptbibliothek der Stadtbibliothek Bautzen, Schloßstraße 10

Mättigs Signatur
Quelle: Stadtarchiv

Zurück