Aktuelles aus der Stadtbibliothek

Unsterblicher Beethoven

  Stadtbibliothek Bautzen

Mit einer aktuellen und eindrucksvollen Medienpräsentation zu Beethovens Leben und Wirken ehrt die Stadtbibliothek Bautzen einen der bedeutendsten und meistgespielten Komponisten aller Zeiten, dessen Musik bis heute die Menschen in Deutschland und in aller Welt tief berührt. Beethoven hat die Wiener Klassik vollendet und die Musik der Romantik bereitet. Er besaß einen schwierigen Charakter, geprägt von persönlichen Konflikten und dem Verlust seines Gehörs. Ludwig liebte und verehrte die Frauen, ohne jemals verheiratet gewesen zu sein. Die Identität seiner „Unsterblichen Geliebten“ ist bis heute unklar. In seinen 56 Lebensjahren schuf Beethoven ein umfangreiches musikalisches Werk. Er schrieb neun Sinfonien, fünf Klavierkonzerte, 32 Klaviersonaten, eine Messe, die Missa Solemnis und anderes Liedgut, zahlreiche Kammermusiken und eine Oper („Fidelio“). Sein wohl bekanntestes Werk „Ode – An die Freude“ aus der 9. Sinfonie verbindet Menschen überall auf der Welt. Seit 1918 erklingt sein Werk traditionell an Silvester und verabschiedet das alte Jahr mit seiner gewaltigen, emotional-ergreifenden Musik.

Die Medienpräsentation ist bis 26. Februar 2021 während der Öffnungszeiten der Bibliothek, vor dem Lesesaal Ebene 4, zu sehen.

Aus aktuellem Anlass hat das Team der Musikbibliothek den Quiz „Kennen Sie Beethoven?“ vorbereitet. Die Auflösung kann per Mail an stadtbibliothek(at)bautzen.de , Kennwort Quiz, versendet werden. Oder Sie nutzen den nächsten Bibliotheksbesuch und füllen vor Ort oder in aller Ruhe daheim das Quizformular aus. Die Beethoven-Medienpräsentation gibt auf manche Frage die passende Antwort.
Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2020. Die Verlosung findet einen Tag später, zu Beethovens Geburtstag, statt. Tolle Preise warten auf die Gewinner, die auf schriftlichem oder telefonischem Wege benachrichtigt werden. Viel Freude beim Raten.


Ihr Team der Stadtbibliothek

 

Kennen Sie

1. Wann und wo wurde Beethoven geboren?

a)       1750 in Leipzig       b)   1770 in Bonn      c)    1820 in Wien

2. Woher kam Beethovens Großvater Ludwig van  Beethoven der Ältere?

a)       Wien / Österreich

b)      Amsterdam / Niederlande

c)       Mechelen / Belgien

3. In welchem Alter verfasste Beethoven sein erstes Testament?

 a)       31                        b)    40                     c)      56

4. Wie nannte sich Beethoven scherzhafterweise selbst?

 a) Mehlschöberl             b)  Reibekuchen      c) Rheinische Leberwurst

5. Wem wollte Beethoven einst seine „Eroica“ (3. Sinfonie) widmen?

 a) Graf von Waldstein      b)  Napoleon        c) Joseph Haydn

6. Welches Haustier besaß Beethoven für kurze Zeit?  

 a)       Katze              b)  Hund                  c) Pferd

7. Wie viele Kaffeebohnen verwendete  Beethoven, damit ihm der Kaffee schmeckte?

 a)       60                   b)      45                  c)    50

8. Wie hieß Beethovens Neffe und Alleinerbe?
 
a)       Ludwig            b)      Lothar            c)   Karl

9. Wie nannte Beethoven seine Schwägerin Johanna?

 a)  Donna Anna        b)  Königin der Nacht    c)   Prima Donna

10. Wo sind sich Goethe und Beethoven begegnet?

 a) Weimar                 b)     Wien                c)     Teplitz

11. Wie oft zog Beethoven in seinem Leben um?

 a)     ca. 30                b)   ca. 50                 c)    ca. 70

12. Wie heisst der erste Beethoven-Biograf?

 a)  Anton Schindler    b) Otto Schindler    c) Ludwig Schindler

13. Leonard Bernstein dirigierte am 25.12.1989 die 9. Sinfonie. Was sangen die Beteiligten im 4. Satz?  „… , schöner Götterfunken“

 a)       Freude              b)    Friede              c)    Freiheit

14. Welcher Film erzählt aus dem Leben Beethovens?

 a)       Die Zeit die man Leben nennt

 b)       Klang der Stille

 c)       Ein Hund namens Beethoven

15. Wie viele Menschen erwiesen Beethoven die letzte Ehre?

  a)       10.000                      b)        20.000                  c)    5.000

Viel Spaß und Erfolg beim Lösen!

Zurück