Aktuelles aus der Stadtbibliothek

Politische Wende 1989

  Stadtbibliothek Bautzen

KEINE GEWALT! BLIEB ES DABEI?  Im Herbst 1989 gerät der Funktionärssohn Jesse in eine der ersten großen Leipziger Montagsdemonstrationen. Die Polizeigewalt, die ihm widerfährt, wirft den jungen Arbeiter aus seiner gewohnten Bahn. Als ein Streit mit seinem linientreuen Vater eskaliert, dient ihm die verlassene Wohnung eines Freundes als Unterschlupf. Auf der Suche nach Orientierung schließt sich Jesse dem Neuen Forum an und lernt dort die Studentin Katja kennen. Mit ihr erlebt er den 9. Oktober, den entscheidenden Tag der Friedlichen Revolution.

Ralph Grüneberger ist gebürtiger Leipziger und in der Messestadt aufgewachsen. Bereits 2012 begann er als Stipendiat der Kulturstiftung Sachsen mit der Arbeit an seinem ersten Roman, nachdem er Arbeiten für den Rundfunk, Literaturkritiken für das Feuilleton, zahlreiche Lyrik- und Prosabände sowie Monographien zu bildenden Künstlern veröffentlicht hatte. Er ist Herausgeber einer Literaturzeitschrift, seit mehr als zwei Jahrzehnten Vorsitzender der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Der Dresdner Akustik-Gitarrist, Komponist und Verleger Frank Fröhlich begleitet die Lesung musikalisch. Frank Fröhlich erspielte sich mit seinen vielfältigen Projekten einen Namen als ideenreicher und inspirierender Musiker. So trat er mit Schauspielern wie Dieter Bellmann, Gunther Emmerlich, Günther Maria Halmer, Rolf Hoppe, Otto Mellies und Gunter Schoß auf, spielte mit Jazzmusikern wie Joe Sachse (Gitarre) und Volker Schlott (Saxophon).

Prof. Dr. Hendrik Berth, Psychologe, Wissenschaftler und Professor an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden und Autor von wissenschaftlichen Schriften u. a. zur Identitätsentwicklung in Bezug auf die deutsche Wiedervereinigung, leitet die Moderation.

Mit freundlicher Unterstützung des sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Eintritt frei

Ort: Stadtbibliothek Bautzen, Hauptbibliothek, Schloßstraße 12

Zurück