Aktuelles aus der Stadtbibliothek

Maler Klecksel - ein musikalisch-literarisches Programm nach Wilhelm Busch

  Stadtbibliothek Bautzen

Wilhelm Busch offenbart in seiner Geschichte über das Schicksal des Malers Kuno Klecksel, trotz oder gerade wegen der enthaltenen satirischen Überspitzungen, sowohl philosophische als auch gesellschaftskritische Tiefe, die seine Texte bis heute aktuell macht. Er lädt zu unterhaltsamem Nachdenken ein, ob er nun den Geldmaler als verachtenswert darstellt oder den eigenwilligen Künstler, der vom Kritikus nicht verstanden und also verrissen wird, ob er Kuno Klecksel in der Schule an einem unmusischen Lehrer scheitern oder ihn nach vielen (Irr-)Wegen letztlich ein bodenständiges Leben ergreifen lässt.
Die erfahrene Rezitatorin Uta Hauthal aus Dresden stellt sich ganz in den Dienst dieser Tiefe und lässt so die Vielschichtigkeit der Verse von Busch hervortreten, während die Klavierimprovisationen des Komponisten Konrad Möhwald von Minimal Music über Salonmusik bis hin zum Jazz reichen, sich mit den Texten vielfältig in Beziehung setzen und zusätzliche Hör- und Gedankenräume öffnen.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Zurück